Neue Funktion in AWS Security Hub zum Deaktivieren bestimmter Compliance-Kontrollen

AWS Security Hub ermöglicht nun die Deaktivierung bestimmter Compliance-Kontrollen, wenn diese für Sie nicht relevant sind. Wenn beispielsweise die Kontrolle 2.3 im CIS AWS Foundations Benchmark ("Vergewissern Sie sich, dass der zum Speichern von CloudTrail-Protokollen verwendete S3-Bucket nicht öffentlich zugänglich ist.") für ein bestimmtes Konto oder eine Region nicht relevant ist, weil Sie in einem anderen Konto oder einer anderen Region einen zentralen Bucket für die Protokollierung eingerichtet haben, können Sie diese Kontrolle entweder über die Security Hub-Konsole oder über die API deaktivieren. Deaktivierte Kontrollen werden bei der Bewertung der Compliance-Bereitschaft für diesen Standard nicht berücksichtigt. Zudem muss in einem dafür vorgesehenen Feld obligatorisch angegeben werden, warum die Kontrolle deaktiviert wurde. Die Deaktivierung wird in AWS CloudTrail protokolliert. Die Dokumentation für Security Hub enthält konkrete Beispiele von Kontrollen, die Sie je nach der von Ihnen verwendeten Kontokonfiguration ggf. deaktivieren können.  
Quelle: aws.amazon.com

Veröffentlichung von Integrationsmöglichkeiten für 4 neue Partner für AWS Security Hub

Für AWS Security Hub wurden Integrationsmöglichkeiten für 4 neue externe Partner veröffentlicht. Damit sind nun insgesamt 47 Integrationsmöglichkeiten verfügbar: 41 für externe Partner und 6 für AWS-Services. AWS Security Hub unterstützt jetzt die Integration in IBM QRadar (eine SIEM-Plattform [Security Information and Event Management]), Slack (eine Anwendung für Chat und Instant Messaging), ServiceNow ITSM (ein Ticket-System) und ServiceNow SecOps (ein SOAR-System [Security Orchestration, Automation, and Response]). Mit jeder dieser Integrationsmöglichkeiten sind Security Hub-Kunden in der Lage, auf gewonnene Erkenntnisse zu reagieren und Erkenntnisse ohne großen Aufwand aus Security Hub an das Produkt des Partners zu übermitteln. Für die Integration ist lediglich die Bereitstellung einer AWS CloudFormation-Vorlage erforderlich. Bei Integration von AWS Security Hub in IBM QRadar wird darüber hinaus die Übermittlung von Erkenntnissen aus QRadar an Security Hub unterstützt. Klicken Sie für weitere Informationen auf der Seite zu Integrationsmöglichkeiten in der Security Hub-Konsole auf den Link "Konfiguration" des betreffenden Partners, um mehr über die Integrationsmöglichkeit und die entsprechende Konfiguration zu erfahren.  
Quelle: aws.amazon.com

Die R5-Instance-Familie ist jetzt in der Region Südamerika (São Paulo) verfügbar

Für Amazon ElastiCache werden ab sofort R5-Knoten, die im Hinblick auf Arbeitsspeicher und Leistung optimierten Knoten der nächsten Generation, zur Maximierung der Netzwerkleistung und CPU-Auslastung in der AWS-Region Südamerika (São Paulo) angeboten. R5-Knoten sind mit dem AWS Nitro System ausgestattet, einer Kombination aus dedizierter Hardware und ressourcenschonendem Hypervisor, mit der nahezu alle Rechen- und Speicherressourcen für die Gast-VMs bereitgestellt werden.
Quelle: aws.amazon.com

Amazon Connect unterstützt nun Amazon Lex in der AWS-Region Asien-Pazifik (Sydney)

Ab sofort können Sie Amazon Lex-Chatbots in der AWS-Region Asien-Pazifik (Sydney) verwenden. Amazon Lex ermöglicht die Erstellung intelligenter, dialogorientierter Chatbots, dank denen in Ihren Amazon Connect-Kontaktflüssen natürliche Unterhaltungen geführt werden können. Auf diese Weise kann ein hohes Interaktionsaufkommen automatisiert abgewickelt werden, ohne dass das Kundenerlebnis beeinträchtigt wird. Kunden, die mit Ihrem Amazon Connect Contact Center Kontakt aufnehmen, können in eine natürlich wirkende Interaktion mit einem Amazon Lex-Chatbot führen und diverse Aufgaben erledigen. Dazu gehören unter anderem das Ändern ihres Passworts, das Abfragen ihres Kontostands oder das Vereinbaren eines Termins. Statt sich eine Reihe von Tastenoptionen wie der 1 für den Vertrieb oder der 2 für Terminvereinbarungen merken zu müssen, können Kunden nun einfache Aussagen verwenden, z. B. "Ich benötige Hilfe mit meinem Gerät".
Quelle: aws.amazon.com